Support #KlappeAuf

Seit April diesen Jahres sind in den Kinos und auf Festivals #KlappeAuf-Kurzfilme zu sehen, seit 4.Oktober geht jede Woche einer als #KlappeAuf-Wochenschau auf unserer Website, unserem Youtube-Kanal und auf Facebook online. Mit unserer Arbeit wollen wir eine Stimme schaffen für Solidarität und Aufklärung und gegen die gezielte Desinformation, die durch finanzkräftige Unterstützung immer wirkmächtiger wird.

Als Plattform von Filmschaffenden, die sich unter anderem auch klar gegen die entsolidarisierende und verhetzende Politik der Regierung stellt, wollen wir keine Subventionen annehmen. Dass das Projekt trotzdem funktioniert, liegt am intensiven ehrenamtlichen Einsatz von einem Dutzend Engagierter, an der wohlwollenden Unterstützung durch Teile der Branche und an Ihnen/Euch!

Denn Festplatten, Flyerdruck, Veranstaltungsgenehmigungen, Webspace müssen bezahlt werden und manchmal wäre es auch hilfreich, dringend anfallende, zeitaufwendige Arbeiten wie z.B. Übersetzungen oder Untertitelung entlohnen zu können.Wenn Ihnen/Dir also etwas daran liegt, dass #KlappeAuf weiterarbeiten kann, freuen wir uns sehr über einmalige, oder noch besser: regelmäßige Spenden in jeder Höhe.

Unser Vereinskonto lautet auf
#KlappeAuf.Kulturverein
IBAN: AT74 2011 1839 1600 2900
BIC: GIBAATWWXXX

Damit wir weiterhin die #KlappeAuf machen können!